ERP 6

    Berlin, Deutschland

    Projektbeschreibung

    Am Ernst-Reuter-Platz 6 wird bis 2022 eine komplette Revitalisierung eines bestehenden Gebäudes für zukunftsfähige Büro- und Konferenznutzungen vorgenommen. Der bis zu 47 Meter hohe Baukörper, dessen Fassaden Glas- und Metallbänder gliederten, hatte zuletzt der Telekom gedient und stand danach seit Jahren leer. Der Grund: Die Büroräume entsprachen den modernen Anforderungen nicht mehr. Zu den umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten zählen Demontage und Abbruch vorhandener Bauteile wie Fassaden und Decken, der taktweise Einbau neuer Decken mit Holoribverlegung und Betonage aber auch Sandstrahl- und Stahlbauarbeiten sowie Brandschutzbeschichtungen. Parallel wächst das Gebäude um zwei neue Geschosse. 
    Bei diesem Projekt haben wir erstmals das „LEAN Construction Management“ eingeführt. Die dabei vorgesehenen täglich stattfindenden Regelkommunikationen tragen zum flüssigen Bauablauf bei. 

    Einblick in unsere Baustelle am Ernst-Reuter-Platz

    Alles auf einen Blick

    Projektlaufzeit 2019 - 2023
    Volumen BGF 23.000 m²
    Objektart gemischte Gewerbeimmobilie
    Leistungen Rohbau , TGA , Ausbau

    Projektstatus

    Projektfortschritt

    Leistungen: Rohbau , TGA , Ausbau

    Nach dem ruhigen und problemlosen Start ins neue Jahr hat sich in den letzten Wochen wieder Einiges am Ernst-Reuter-Platz 6 getan. Die frohe Botschaft zuerst: Für fünf der 13 Etagen stehen zwei Mieter in Aussicht. Die Planung des Mieterausbaus läuft derzeit auf Hochtouren. Das motiviert natürlich das Team und so wird derzeit stetig an Tempo zugelegt. 

    Die Abnahme der Fassade ist in vollem Gang. Mittlerweile ist der Zustand bis zur siebten Etage festgestellt Der Startschuss für die Malerarbeiten in den WC-Einheiten ist gefallen und die Aufzugvorräume nehmen auch langsam Gestalt an. Diese werden mit T-30 Rohrrahmentüren inklusive Brandschutzverglasung aus gestattet, dessen Montage bis zur fünften Etage abgeschlossen ist. 

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben auch die Fliesenarbeiten gestartet. Die anthrazitfarbenen, großflächigen Fliesen werden mit den hellen Wänden eine schöne Symbiose eingehen. Der Terrazzoboden ist bis auf das Erdgeschoss vollständig eingebaut und wartet auf seinen Schliff. Die Schleifarbeiten sind im Bereich Treppenhaus A bis zur siebten Etage abgeschlossen. Um den Prozess zu beschleunigen wurde ein zweites Schleifteam organisiert, welches sich um die Terrazzoflächen im Bereich des Treppenhaus B kümmert. Alle Aufzüge im Gebäude sind nun eingebaut und warten auf ihre Feineinstellungen und entsprechenden Verkleidungen. 

    Die Arbeiten an den Außenanlagen haben entlang der Bismarckstraße begonnen und erstrecken sich mittlerweile bis zum Vorhof des ERP6. Dieser soll in naher Zukunft wieder an die Stadt Berlin übergeben und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. 

    vorheriges Projekt nächstes Projekt